Qualitätswanderweg

Der Zweitälersteig wurde Anfang 2014 vom Deutschen Wanderverband zum zweiten Mal als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet.

Das Projekt wurde zusammen mit unseren Partnern Schwarzwaldverein und Naturpark Südschwarzwald umgesetzt.

Das Prädikat legt deutschlandweite Standards für Wanderwege fest.

Der Wanderweg wird nach 9 Kernkriterien und 23 Wahlkriterien analysiert und in fünf Bereiche unterteil:

  • Wegeformat (Wegführung, Belag, Breite)
  • Wanderleitsystem (Wegweisung, Markierung)
  • Natur/Landschaft (Naturattraktionen, Landschaftsformationen)
  • Kultur (Regionale Sehenswürdigkeiten, Baudenkmäler)
  • Zivilisation (Gasthäuser, Haltepunkte ÖPNV, Parkplätze, Umfeld)

Die Kernkriterien:

Ein „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ muss alle 9 Kernkriterien komplett erfüllen.

1. naturbelassene Wege mindestens 35 % der Gesamtstrecke
2. schlecht begehbare Wege höchstens 5 % der Gesamtstrecke
höchstens 1.500 m am Stück
3. Verbunddecken höchstens 20 % der Gesamtstrecke
höchstens 3.000 m am Stück
4. auf befahrenen Straßen höchstens 3 % der Gesamtstrecke
höchstens 300 m am Stück
5. neben befahrenen Straßen höchstens 10 % der Gesamtstrecke
höchstens 3.000 m am Stück
6. nutzerfreundliche Markierung 100 % der Gesamtstrecke
7. Abwechslung mindestens 2 Formationswechsel auf 8 km
8. Erlebnispotential mindestens 4 Punkte auf 8 km aus den Wahlkriterien 13 - 19
9. intensiv genutztes Umfeld höchstens 10 % der Gesamtstrecke
höchstens 3.000 m am Stück

Weitere Informationen (auch zu den Wahlkriterien) unter www.wanderbares-deutschland.de

Der Zweitälersteig wurde wie folgt bewertet:

  • Naturbelassene Wege 51 %
  • Befestigter Weg 36 %
  • Schlecht begehbarer Weg 0 %
  • Verbunddecken 13 %
   Detailsuche »