Informationen zum Virus COVID-19

Hier finden Sie aktuelle Informationen zur Situation im ZweiTälerLand und Hinweise für Ihre Reiseplanungen.

Informationen zur Situation in Baden-Württemberg sowie Links mit offiziellen Informationen zu Covid-19 haben wir hier für Sie zusammengestellt:

 

Sind Reisen und Ausflüge in Baden-Württemberg aktuell möglich?

In Baden-Württemberg sind seit 14. Mai Öffnungen touristischer Betriebe in jenen Stadt- und Landkreisen möglich, die mindestens fünf Tage unterhalb einer Inzidenz von 100 liegen. Voraussetzung ist eine entsprechende Bekanntmachung des zuständigen Gesundheitsamtes (Außerkrafttreten der Bundesnotbremse).

In den entsprechenden Stadt- und Landkreisen ist die touristische Nutzung von Beherbergungsbetrieben, Gaststätten (innen und außen), Kulturangeboten, zoologischen und botanischen Gärten sowie kleineren Freizeiteinrichtungen wieder möglich. Allerdings ist die Nutzung generell nur für Personen mit einem Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis möglich. Ausnahme: Sobald eine Inzidenz von 35 in den jeweiligen Stadt- und Landkreisen an fünf aufeinander folgenden Tagen unterschritten wird, entfällt die Pflicht zur Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweises bei den zulässigen Veranstaltungen, Angeboten und Einrichtungen im Freien (Besuch von Freibädern, Außengastronomie, Open-Air-Kulturveranstaltungen etc.). Für alle Einrichtungen gilt grundsätzlich die Maskenpflicht, die Pflicht zur Kontaktdatenübermittlung sowie die Einhaltung der Abstandsregeln. In allen Einrichtungen sind Obergrenzen der zulässigen Teilnehmerzahl (Personen oder Flächenbegrenzung) vorgesehen.

Eine übersichtliche Darstellung der einzelnen Öffnungsschritte gibt es auf der Webseite der Landesregierung.

   
   

Einreiseinformation für ausländische Gäste

Grundsätzlich gilt weiterhin eine Quarantänepflicht von zehn Tagen nach der Einreise aus Risikogebieten. Ab sofort kann die Quarantäne jedoch mit einem negativen Corona-Test umgangen werden. Dafür reicht ein Antigentest, der nicht älter ist als 48 Stunden - oder ein PCR-Test, der nicht älter ist als 72 Stunden. 

Für genesene und vollständig geimpfte Personen gilt ebenfalls keine Quarantänepflicht. Die Nachweise über eine Impfung, eine überstandene Infektion oder einen negativen Test müssen über das Einreiseportal übermittelt werden. 

Die Regeln zur vollständigen Befreiung von der Quarantäne durch Tests gelten nur für die Einreise aus "normalen" Risikogebieten. Wer aus einem Hochinzidenzgebiet einreist, kann die Quarantäne weiterhin frühestens nach fünf Tagen durch einen negativen Test beenden. Geimpfte und genesene Personen sind hier nach erbrachtem Nachweis von der Quarantäne ebenfalls befreit. Nach Aufenthalt in Virusvariantengebieten muss bereits bei Einreise ein negativer Test vorliegen. Außerdem dauert die Quarantäne 14 Tage und kann nicht früher beendet werden. Auch geimpfte oder genesene Personen sind nach Aufenthalt in Virusvariantengebieten nicht von der Testpflicht vor Einreise und der 14-tägigen Quarantäne befreit.

In Baden-Württemberg gilt die sogenannte 24-Stunden-Regelung wieder ohne Einschränkungen. Sie besagt, dass eine quarantänefreie Einreise möglich ist, wenn der Aufenthalt in einem Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet weniger als 24 Stunden betrug und bei der Rückkehr ein Negativtest mitgeführt wird. 

   
   
Stand: 07.06.2021  
   

Landkreis Emmendingen

Hier finden Informationen vom Landkreis Emmendingen zum Corona-Virus.

Schwarzwald Baar Kreis

Hier finden Sie Informationen vom Schwarzwald Baar Kreis zum Corona-Virus.

Downloads